Zwischen Populismus, Stagnation und Renaissance: Europa hat gewählt

Wann? 11.06.2019 19:30 – 21:30 Uhr

Wo? Studio Offener Kanal Kassel im Kulturbahnhof Kassel

Programm

19.30 Uhr Begrüßung

19.40 Uhr Nachlese – Europa hat gewählt

Podiumsdiskussion mit Bettina Stark-Watzinger MdB (Vorsitzende des Finanzausschusses des Deutschen Bundestags, Vorstandsmitglied der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit), Prof. Dr. Jörg Requate (Professor für Geschichte Westeuropas an der Universität Kassel), Patrick Hintsche (Beisitzer im Landesvorstand der JEF Hessen), Carmen Descamps (European Affairs Managerin der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit), Moderation: Lukas Kiepe (Mitglied der Europa Union Kassel)

20:30 Uhr Fragen und Antworten, offene Diskussion mit den Experten
21:00 Uhr Get-together bei Imbiss und Getränken
21:30 Uhr Ende der Veranstaltung

ZUM THEMA!

Das Europäische Parlament wird als einziges EU-Organ alle fünf Jahre demokratisch von den Bürgerinnen und Bürgern der EU gewählt. Bei dieser Wahl stehen vor allem die drohende Rückabwicklung des Integrationsprozesses durch populistische Parteien und der Brexit im Mittelpunkt. Aber auch die Konsolidierung der progressiv-zentristischen Kräfte durch die Allianz von Macrons „Renaissance“ mit Mitgliedern der ALDE-Fraktion hat kurz vor der Wahl für Schlagzeilen gesorgt.

Was hat sich seit den letzten Wahlen in Europa verändert? Was bedeutet der Wahlausgang für Deutschland, Frankreich und die EU? Was hat es mit der beschlossenen Fraktionsbildung von „Renaissance“ und ALDE nach der Wahl auf sich? Wird das Prinzip von En Marche nun auf die europäische Ebene übertragen? Und würde dies die Bildung einer europäischen Öffentlichkeit unterstützen?

Unsere Experten analysieren, welche Themen bei den Wahlen eine Rolle spielten und wer in Zukunft wichtig wird. Diskutieren Sie mit!

Anmeldung unter:

https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/g6m6j

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.